Beirat für Verkehrssicherheit

Er wurde am 12. Dezember 1991 gegründet. Der Kabinettsbeschluss vom 26. Oktober 2004 hat die Verkehrssicherheitsarbeit des Landes Sachsen-Anhalt federführend dem Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr übertragen. Vorsitzender des Beirates für Verkehrssicherheitsarbeit ist Minister Thomas Webel.

Der Beirat für Verkehrssicherheit ist das oberste Organ der Verkehrssicherheitsarbeit im Land, berät den Vorstand in allen grundlegenden Fragen der Verbandsarbeit und arbeitet für alle Mitglieder.
Er nimmt Einfluss auf die Organisation und Koordinierung der Verkehrssicherheitsarbeit zwischen den staatlichen Einrichtungen, den Vereinen, Verbänden und Clubs mit dem Ziel einer flächendeckenden Verkehrserziehungs- und Aufklärungsarbeit in Sachsen-Anhalt.

Wie ist die Verkehrssicherheitsarbeit organisiert? Hier sind die Antworten.

Wer kümmert sich um die Verkehrssicherheitsarbeit in Sachsen-Anhalt?

  • Lenkungskreis, bestehend aus Vertretern von Ministerien, unter Vorsitz des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr, Teilnahme verkehrspolitischer Sprecher der Landtagsfraktionen und zuständiger Referatsleiter für Verkehrssicherheit
  • Beirat für Verkehrssicherheit

Wer gehört zum Beirat für Verkehrssicherheit?

  • Vereine, Verbände, Institutionen, die Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärungsarbeit leisten oder leisten möchten

Wer hat die Aufgaben der Geschäftsstelle des Beirates übernommen?

  • Die Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt e. V.
  • Die Geschäftsstelle leitet drei Arbeitsgruppen (AG):
  1. AG Mensch
  2. AG Infrastruktur
  3. AG Technik

Durch diese Spezialisierung können Initiativen und Aktionen zur Verkehrssicherheit noch besser gebündelt, koordiniert und zielgerichtet im Land eingesetzt werden.

Leitet Herunterladen der Datei einHier sehen Sie auf einen Blick, wie der Beirat für Verkehrssicherheitsarbeit des Landes Sachsen-Anhalt organisiert ist.