Senioren

„Mobil bleiben, aber sicher!“

Mit dem Bundesprojekt sprechen wir Senioren an. Sie verfügen über viele Erfahrungen. Aber körperliche Defizite wie das Nachlassen der Sehkraft oder des Hörvermögens beeinträchtigen die Fahrsicherheit. Die Verkehrswachten setzen mit ihren Maßnahmen genau dort an – mit dem Ziel, das Bedürfnis nach Mobilität mit dem Wunsch nach Sicherheit in Einklang zu  bringen. Mit erlebnisorientierten Lernformen, in Tests und praxisnahen Übungen wird Senioren die Möglichkeit geboten, die eigenen Probleme aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und Lösungen zu finden.

Bei Seh- und Reaktionstests können Senioren ihre Fähigkeiten prüfen und ihr Leistungsvermögen testen. An Fahrsimulatoren erfahren sie, wo ihre Leistungsgrenzen liegen.

Ihre Ansprechpartnerin Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicole Hoschka

„Sicher mobil 50plus“

Dieses Zielgruppenprogramm richtet sich an alle aktiven Verkehrsteilnehmer, die älter als 50 Jahre sind. Dabei haben wir alle im Blick: Thematisiert werden die Interessen der Fußgänger, der Radfahrer, der Autofahrer und der Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel. So vielschichtig die  Bedürfnisse sind, so breit gefächert ist unsere Themenpalette. Dank eines inhaltlich flexiblen Programms sind unsere Moderatoren auf die unterschiedlichen Aspekte und Fragestellungen vorbereitet.

Bei allen Veranstaltungen thematisieren wir die Leistungsfähigkeit, die Gesundheit und das soziale Miteinander der Verkehrsteilnehmergruppen. Schwerpunkte sind auch – je nach Wunsch – die Themen Sicht und Wetter, Technik und Ausstattung der Verkehrsmittel und neue rechtliche Regeln.

Ihre Ansprechpartnerin Öffnet internen Link im aktuellen FensterNicole Hoschka